Wir helfen Ihnen gerne weiter!
0126 50 351

Camping in Apulien - Italiens sonniger Süden

Apulien im Südosten von Italien bezaubert mit einer attraktiven Küste und einem glasklaren Meer. Bari, die Hauptstadt, ist nach Neapel die zweitgrößte Stadt Italiens. Das Klima in Apulien ist im Winter recht mild und im Sommer sehr heiß. Besonders schön ist es im „Stiefelabsatz“, in dem sich die Halbinsel Salento befindet. Zahlreiche Märkte, Kirchenfeste und historische Gedenkfeste gibt es hier über das ganze Jahr verteilt. Diese können Sie beim Luxuscampen besuchen. Auch an Sehenswürdigkeiten herrscht kein Mangel. Informieren Sie sich gleich bei LuxCamp über einen Luxus-Campingurlaub im Mobilheim.

Camping in Apulien - Italiens sonniger Süden
Apulien im Südosten von Italien bezaubert mit einer attraktiven Küste und einem glasklaren Meer. Bari, die Hauptstadt, ist nach Neapel die zweitgrößte Stadt Italiens. Das Klima in Apulien ist im Winter recht mild und im Sommer sehr heiß. Besonders schön ist es im „Stiefelabsatz“, in dem sich die Halbinsel Salento befindet. Zahlreiche Märkte, Kirchenfeste und historische Gedenkfeste gibt es hier über das ganze Jahr verteilt. Diese können Sie beim Luxuscampen besuchen. Auch an Sehenswürdigkeiten herrscht kein Mangel. Informieren Sie sich gleich bei LuxCamp über einen Luxus-Campingurlaub im Mobilheim.

Campingurlaub in Apulien

Vier Gründe, warum sich Camping in Apulien lohnt

TOP 4 Überblick Campingplätze Apulien:
  • Traumhafte Sandstrände und glasklares Wasser
  • Zahlreiche Sonnenstunden das ganze Jahr über
  • Viele historische Sehenswürdigkeiten
  • Die italienische Küche und Tradition

Apulien im Absatz des Stiefels von Italien ist eine traumhafte Region mit einer zauberhaften Küste. Es ist prädestiniert für einen Urlaub auf dem Campingplatz im Mobilheim. Am Schnittpunkt von Adria und Ionischem Meer entfaltet das Meer seine ganze Farbenpracht und schillert in allen Blautönen. Besonders die Romanik hat Apulien geprägt: Das zeigt sich in den Küstenstädten und im Hinterland. Die Apulische Küche ist vor allem für ihre vielfältigen Pasta-Gerichte bekannt.

Sehenswertes in Apulien

Ein beliebtes Ziel für Luxus-Camping ist Apulien auch deshalb, weil Römer, Griechen, Byzantiner und andere Völker das alte Kulturland stark prägten und hier ihre Spuren hinterließen. Die auffallendsten Baudenkmäler stammen aus der Zeit von Kaiser Friedrich dem II., etwa das Castell del Monte. Neben der Kultur ist die Natur im Rahmen des Luxuscampings sehr sehenswert.

Besuchen Sie die Nationalparks in Murge und Gargano. Bewundern Sie die tief in das Kalkgestein eingeschnittenen Täler: Die Steilwände bergen Felswohnungen, die Sie in Massafra und Mottola besichtigen können. Sehenswert ist auch die Höhle von Altamura mit Höhlenzeichnungen und Dinosaurier-Spuren.

Strände und Natur in Apulien

Auf 800 Küstenkilometern in Apulien finden Sie zahlreiche attraktive Strände. Besonders gut können Sie diese in einem Mobilheim im Campingurlaub genießen. Unter den Sandstränden stechen besonders die Strände Torre Dell'Orso und Porto Cesario hervor. An der Felsenküste sind die Strände Otranto und Santa Maria di Leuca beliebt.

Auch Gallipoli, Sargano und die Tremiti-Inseln sind eine gute Wahl für einen Strandurlaub. Apulien ist die flachste Italiens. In den fruchtbaren Küstenebenen wachsen Mandeln, Oliven, Getreide und Tomaten. Nicht zu vergessen sind die gehaltvollen Rotweine, wie der Primitivo, der Negroamaro und der Sangiovese.

Die Attraktionen in Apulien

Apulien ist eine vielseitige Region, die Sie vom Luxus-Campingplatz aus entdecken können. Besichtigen Sie die Trulli di Alberobello mit den typischen, weiß gekalkten Kegelbauten. Sie sind den Bauten der Hirten nachempfunden, weil bei diesen die Haussteuer entfiel. Nicht nur beim Camping über Pfingsten ist ein Besuch der Wallfahrtsstätte Monte Sant'Angelo lohnenswert; jährlich besuchen Hunderttausende die grottenförmige Wallfahrtskirche und das normannische Kastell nebenan.

Eine der schönsten romanischen Kirchen ist die Kathedrale Santa Maria Asunta in Troia mit byzantinischen und pisanischen Einflüssen. Bemerkenswert sind die kunstvoll gearbeiteten Fensterrosen und das Bronzetor.